ENDLICH WIEDER MÖGLICH: Erfolgreiche Durchführung des Sprach- und Kulturaufenthalts Cuenca 2022

Diesen Sommer ist das Projekt aus der Pandemiepause erwacht! 

In 23 Jahren fand der meist zweiwöchige Sprach- und Kulturaufenthalt in Cuenca, (Castilla la Mancha – Spanien) nun zum 19. Mal statt. Nach der langen Pandemiephase nahmen diesmal 11 Schülerinnen und Schüler verschiedener Jahrgangsstufen des Beruflichen Gymnasiums der GKS – Obertshausen teil. Sie erkundeten in einer der großen Hitzewellen dieses Sommers die kulturträchtige Hafenstadt Valencia (hauptsächlich mit dem Fahrrad) und besuchten in der Zeit vom 15.7. – 23.07.2022 einen intensiven Sprachkurs der Akademie TRIVIUM S.L. in Cuenca. Dabei lernten sie, sich in Alltagssituationen in Spanien zu verständigen und mit einheimischen Schülerinnen und Schülern sowie Studentinnen und Studenten auszutauschen, um ihre sprachlichen und interkulturellen Kompetenzen zu verbessern.

Die Schülerinnen und Schüler nahmen nach dem Unterricht das abwechslungsreiche Freizeitangebot der Akademie Trivium wahr und konnten durch selbst organisierte oder von der spanischen Akademie TRIVIUM S.L. vermittelte Kontakte mit einheimischen Schülerinnen und Schülern sowie Studentinnen und Studenten, z.B. bei einer sehr gelungenen Stadtrallye in Cuenca, ihre erworben sprachlichen Kompetenzen sofort anwenden und weiter ausbauen.

Kultur, Geschichte und Wirtschaftssituation der Stadt Cuenca kamen auch nicht zu kurz. So gestalteten die Schülerinnen und Schüler z.B. eigene Kunstwerke nach dem Besuch der Fundación Antonio Pérez (architektonisch interessantes zeitgenössisches Kunstmuseum), wandelten auf den Spuren von Alfonso VIII oder analysierten die Auswirkungen der Covid-19 Pandemie auf die spanische Wirtschaft.

Die europäische Dimension für den beruflichen Werdegang aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollte hierbei noch einmal herausgestellt werden. In unserer vernetzten Berufswelt sind Fremdsprachenkenntnisse und interkulturelle Kompetenz der Schüssel, um zukünftig auch die Beschäftigungschancen nach dem Abitur, dem Studium oder der Ausbildung zu verbessern. Dies wird im erworbenen Sprachzertifikat der Akademie TRIVIUM und im Zeugnis der GKS dokumentiert. Schließlich haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Engagement und über das notwendige Maß hinaus „sprachlichen“ Ehrgeiz und die Bereitschaft, eine andere Kultur kennenzulernen und sich für diese zu begeistern, bewiesen.

Dipl. Hdl. OStRin Nikola Hammon 13.9.2022