Der richtige Umgang mit den eigenen Finanzen will gelernt sein

Schüler des Beruflichen Gymnasiums der Georg-Kerschensteiner-Schule Obertshausen werden zu Börsianern auf Zeit

Die Sparkassen aus ganz Europa haben am 26.09.2018 den Startschuss zum größten Internet-Planspiel „Planspiel Börse“ für Schulen gegeben. Erwartet werden wieder eine Vielzahl an Schülerinnen und Schülern von allgemein- und berufsbildenden Schulen, die versuchen werden, bis zum 12. Dezember 2018 ihr Startkapital von 50.000 Euro unter realistischen Bedingungen gewinnbringend in Wertpapiere anzulegen.

In diesem realitätsnahen Börsenweltspiel können diesmal die Schüler des Beruflichen Gymnasiums GKS Obertshausen der vier Klassen 11BG-1 bis -4 und der zweijährigen Höheren Berufsfachschule Klasse 11HBF2-2 elf Wochen lang ab September in das Börsengeschehen eintauchen.

Das Börsenplanspiel erlaubt den Schülern sich an den Finanzmärkten auszuprobieren und sich gleichzeitig mit den Chancen und großen Risiken des Wertpapierhandels auseinander zu setzen. Nur einen kleinen - aber entscheidenden Unterschied gab es bei dem Planspiel: Die Schüler riskierten hierbei zum Glück keine echten Geldsummen. Anhand einer laufenden Permanentabrechnung mit den aktuellen Kursen erleben die Teilnehmer, wie sich ihre Entscheidungen unmittelbar auf ihr Startspielkapital auswirken.

Die aktive Teilnahme vermittelt den Schülern ein Verständnis für die globalen Zusammenhänge von Wirtschaft, Politik und Finanzen und gleichzeitig auch den Umgang mit Geld und Wertpapieren. Während der Testwochen können die Schüler per Smartphone, Tablet oder PC bequem „on the air“ auf die Daten des jeweiligen Depots zugreifen. Die Teilnahme erfolgte in zwei Wettbewerbskategorien, der Depotgesamt- und Nachhaltigkeitsbewertung.

Das Konzept des Planspiels ist ausgezeichnet als offizielles Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Die Teilnehmercodes wurden auch an Teams nach Berlin und Spanien verschickt, da einige Schüler in der Spielzeit auf Klassenfahrt waren und trotzdem gerne an dem Projekt teilnehmen möchten.

Aber das ist noch nicht alles. Das Mitmachen lohnt sich für die Schüler, denn es gibt tolle Preise zu gewinnen. Frau Rühmkorff von der Sparkasse Langen Seligenstadt erklärte den Wettbewerbern den Ablauf des Spiels und weckte den Ehrgeiz der Teams zu gewinnen. Von Herrn Köppler, ebenfalls Mitarbeiter der Sparkasse, wurden den Jugendlichen die Grundlagen des Aktienhandels auf anschauliche Weise näher gebracht. Im letzten Jahr waren die Teams der Georg-Kerschensteiner Schule unter den zehn Besten aus dem Raum Langen-Seligenstadt. Ob das in diesem Jahr wieder so erfolgreich sein wird, steht noch in den Sternen der Börsenwelt - drücken wir die Daumen.

Auftaktveranstaltung Planspiel Börse